.

Startseite
Veranstaltungen
Übernachten
Facebook
fileadmin/images/logo_gotha_adelt.jpg

Jetzt Übernachtung buchen!

Anreise:
Abreise:
Erwachs.:
Kinder:
 
 
KulTourStadt Gotha Gmbh   ->KULTUR  -> "Lesen Live"-Lesereihe

"Lesen Live"-Lesereihe

Lesen Live geht in die 9. Runde

Im ersten Quartal 2018 öffnet zum neunten Mal das Kulturhaus in Gotha seine Türen für die Lesereihe „Lesen Live“. In familiärer Atmosphäre dürfen Sie auf humorvolle und zugleich auch ernste Unterhaltung bedeutender Autoren gespannt sein.

25.01.2018 - Wladimir Kaminer "Einige Dinge, die ich über meine Frau weiss"
23.02.2018 - Leo & Gutsch "Es ist nur eine Phase, Hase!"
15.03.2018 - Christine Westermann "Machmal ist es federleicht"
24.03.2018 - Dennis Gastmann "Der vorletzte Samurai"

Alle vier Veranstaltungen der Lesereihe „Lesen live“ finden jeweils um 20 Uhr im Gothaer Kulturhaus statt. Karten gibt es ab sofort in der Tourist-Information Gotha/ Gothaer Land am Hauptmarkt 33  oder als Online-Ticket unter www.ticketshop-thueringen.de.

Wladimir Kaminer | 25. Januar 2018 | 20 Uhr | im Gothaer Kulturhaus

© Wladimir Kaminer

„Einige Dinge, die ich über meine Frau weiss“
Wladimir Kaminer über die unergründlichen Tiefen der weiblichen Psyche

Wer versteht schon die Frauen? Für Männer sind sie unergründlich. Und doch ist ein Mann zumindest einer Frau auf die Spur gekommen. Seiner eigenen. Für Wladimir Kaminer ist Olga ein offenes Buch. Oder doch nicht? Er weiß zwar, dass sie gern strickt. Aber warum aus einer Socke erst eine Jacke und dann ein Teppich wird? Ein Rätsel. Weshalb Schuhe gegen Erkältungen helfen und eine Handtasche gegen Winterdepressionen? Ein Mysterium. Dass ihr Garten das reinste Paradies ist, liegt an Olgas grünem Daumen. Warum sie aber so viele Pflanzen sammelt, dass sie halb Brandenburg damit verschönern könnte – unerklärlich. Es bleiben also Fragen. Aber vielleicht muss man Frauen auch gar nicht verstehen. Es reicht völlig, wenn man sie liebt.

Jetzt Tickets kaufen

Leo & Gutsch | 23. Februar 2018 | 20 Uhr | im Gothaer Kulturhaus

© PAULUS PONIZAK

„Es ist nur eine Phase, Hase!“
Buchpremiere in Gotha mit Antworten auf Fragen, die man sich sonst nie gestellt hätte

Pubertät ist schlimm. Klar. Aber nicht so schlimm wie: Alterspubertät! Das Alterspubertier ist ein angegrautes, bequemes, oft kurzsichtiges Wesen, das die Ruhe liebt, das Wandern, das Wort „früher“ und das bestuhlte Pop-Konzert. Männliche Alterspubertiere zwängen ihren rundlichen Ü45-Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf-Lehrgang. Andere laufen Marathon. Große Herden männlicher Alterspubertiere ziehen schnaufend durch deutsche Innenstädte. Das weibliche Alterspubertier flüchtet sich gern in die Spiritualität und will sich noch einmal „neu entdecken“ und „wieder mehr spüren“. Oder Marmelade einkochen. Klingt scheußlich? Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig.

Jetzt Ticket kaufen

Christine Westermann | 15. März 2018 | 20 Uhr | im Gothaer Kulturhaus

© Ben Knabe

„Manchmal ist es federleicht“
Eine kluge, kurzweilige Reflexion über eine existenzielle menschliche Erfahrung


Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele Menschen von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in höherem Alter, gelingt ihr ein offener Blick darauf. „Zur letzten Sendung komme ich nicht“, sagte Christine Westermann scherzhaft schon Jahre, bevor an ein Ende der von ihr und Götz Alsmann moderierten Fernsehsendung »Zimmer frei« auch nur zu denken war. So tief saß ihre Angst vor drohenden Abschieden, dass sie sich nur mit Humor oder totaler Verdrängung zu helfen wusste. In ihrem Buch erzählt sie von großen und kleinen Verlusten. Anekdotenreich, ernst und selbstironisch zugleich berichtet Christine Westermann von Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.

Jetzt Ticket kaufen

Dennis Gastmann | 24. März 2018 | 20 Uhr | im Gothaer Kulturhaus

© Axel Martens

„Der vorletzte Samurai“
Dennis Gastmann entdeckt das Land der Rätsel, Regeln und Rituale

Japan. Die Jahrhunderte der Abschottung liegen weit zurück, und doch wirkt dieses Land bis heute unvergleichlich fremd und geheimnisvoll. Gastmann macht sich auf, es zu erkunden, und er ist nicht allein – seine Frau, die aus einer alten Samurai-Familie stammt, begleitet ihn. Sie bereisen den ganzen Inselstaat, von den Seen der Götter auf Hokkaido bis zu den Vulkanen auf Kyushu und verlieren sich im Lichterrausch von Tokyo, Kyoto und Osaka. Gastmanns Reiseerzählung ist das faszinierende Porträt eines Landes zwischen Ordnung und Anarchie, Besessenheit und Zen – und ein sehr persönliches Abenteuer: Kann ein „Gaijin“, ein Fremder, eine Kultur verstehen, die ein Fremder gar nicht verstehen kann?

Jetzt Tickets kaufen

Drucken  |  Seitenanfang  |  zurück