.

Startseite
Veranstaltungen
Übernachten
Facebook
fileadmin/images/logo_gotha_adelt.jpg

Jetzt Übernachtung buchen!

Anreise:
Abreise:
Erwachs.:
Kinder:
 
 
KulTourStadt Gotha Gmbh   ->TOURISMUS  -> Lesenswertes

Lesenswertes

Sie erhalten diese Bücher in der Tourist-Information Gotha/ Gothaer Land.

Illustriertes Journal "Orte der Reformation Gotha" - Neuerscheinung!

 

In der einst kurfürstlich-sächsischen Stadt Gotha finden sich zahlreiche Spuren des Wirkens von Martin Luther und anderer Persönlichkeiten der Reformationsgeschichte. Unter dem Theologen Friedrich Myconius, dem »Reformator Gothas«, erfolgte die konsequente Durchsetzung der lutherischen Lehren. Herzog Ernst der Fromme machte Gotha 1640 zur Residenz eines »protestantischen Musterstaates«. Seine Nachfolger bauten die Stadt mit dem imposanten Schloss Friedenstein weiter prächtig aus. Das »Barocke Universum Gotha« bietet so eine Fülle an bedeutenden historischen Erinnerungsorten und Kulturschätzen.  Knapp drei Jahrhunderte blieb Gotha Hauptstadt eines herzoglich-sächsischen Kleinstaates der Wettiner und Zentrum einer entsprechenden evangelischen Landeskirche. Seit 1920 gehört es zum Freistaat Thüringen. Mitten im »Grünen Herzen Deutschlands« gelegen,
zählt Gotha heute zu den wichtigsten Anziehungspunkten im »Land der Residenzen«.

 

Autor:                                  Dr. Steffen Rassloff

illustriertes Journal:              76 Seiten

Herausgeber:                        Maik Martin, Stadtverwaltung Gotha

Sprache:                               Deutsch

ISBN:                                    978-3-374-04029-2

Preis:                                   9,90 € inkl. 7 % Ust zzgl. Porto-/Versandkosten*

 

 

 

Burg Grimmenstein zu Gotha (1290 - 1531)

 

In dem Ersten von zwei Bänden der Historie von Gotha, befasst sich Udo Hopf mit einem Kapitel der Stadtgeschichte, dass bisher kaum beachtet wurde.

 

Mit dem Buch „Burg Grimmenstein zu Gotha“ ist es gelungen, einmal mehr Licht ins Dunkle der frühen Stadtgeschichte zu bringen. Der Autor greift keinesfalls nur auf umfangreich recherchierte Dokumente zurück, sondern hat sich mit zahlreichen archäologischen Ausgrabungen zur Burg Grimmenstein reale Fakten erarbeitet, die den Leserinnen und Lesern in diesem Buch vermittelt werden.

Auch die Untersuchung der im Zuge von Baumaßnahmen der jüngsten Zeit aufgefundenen Mauern des Sundhäuser Tors, fließt in die Betrachtungen dieser Publikation ein Darüber hinaus werden Leserinnen und Leser mit einer Vielzahl von Persönlichkeiten der Geschichte bekannt gemacht, die zu jener Zeit die Geschicke der Stadt und des Landes lenkten, als die heute verschwundene Burg Grimmenstein und die über der Stadt stehende Marienkirche noch stadtbildprägend waren.


Autor:                                  Udo Hopf

Hardcover, geb.:                  74 Seiten

Herausgeber:                        Stadtverwaltung Gotha

Sprache:                               Deutsch

ISBN:                                    978-3-939182-48-1

Preis:                                   14,90 € inkl. 7 % Ust zzgl. Porto-/Versandkosten*

 



Schloss und Festung Grimmenstein zu Gotha (1531 - 1567)

 

Unter dem Titel "Schloss und Festung Grimmenstein zu Gotha" ist der fortsetzende zweite Band zu „Burg Grimmenstein zu Gotha“ erschienen. Die vorliegende Publikation widmet sich der Geschichte und der Bauhistorie des Grimmensteins als Schloss- und Festungsanlage zwischen 1531 und 1567.

 

Autor Udo Hopf hat zielgerichtete Recherchen in dem recht umfangreich überlieferten Archivmaterial zur Baugeschichte des 16. Jahrhunderts durchgeführt. Im Rahmen von Tiefbauarbeiten dokumentierte archäologische Befunde und letztendlich auch die Freilegung der Kasematten der Nordostbastion des Schlosses Friedenstein von 2001 bis 2003 führten zu einem Wissenstand, der weit über die immer wieder zitierten Erkenntnisse der letzten 500 Jahre hinaus geht.

 

Die baugeschichtliche Darstellung geht insbesondere auf überkommene Bauteile von Schloss und Festung ein. Die nicht mehr vorhandenen Teile der Anlage sind mit bisher unveröffentlichten bzw. neu aufgefundenen Rissen und Darstellungen belegbar. Mehr noch werden die maßgeblich am Bau beteiligten Baumeister, Zeugmeister, Oberbefehlshaber und einige der am Bau tätigen Künstler teils erstmalig in Kurzbiografien vorgestellt, teils konnten die Biografien um bisher unbekannte Daten erweitert werden. Der Bogen spannt sich weiter über die Bauherren und die für die Schleifung von 1547 und die Belagerung und Zerstörung von 1567 verantwortlichen Herrscher, Kriegsherren und Baumeister.


Das Augenmerk dieser Publikation liegt dabei weniger auf der Darstellung der Vorgänge im Schmalkaldischen Krieg 1546/1547 und der Belagerung während der Grumbachschen Händel 1566/1567. Von besonderem Interesse sind viel mehr die Folgeerscheinungen der Kriegshandlungen, als auch der Ablauf und das Ausmaß der Schleifungen an den Schloss- und Festungsanlagen des Grimmensteins. Auch wenn sich von der größten und modernsten Schloss- und Festungsanlage Thüringens im 16. Jahrhundert nur wenige Relikte erhalten haben, so soll mit dem vorliegenden Buch "Schloss und Festung Grimmenstein zu Gotha" zumindest ein kleines Zeitfenster zu Bau und Niedergang dieser wichtigen Residenz der Ernestiner geöffnet werden.

Autor:                                  Udo Hopf

Hardcover, geb.:                  168 Seiten

Herausgeber:                       Stadtverwaltung Gotha

Sprache:                              Deutsch

ISBN:                                   978-3-939182-57-3

Preis:                                  19,90 € inkl. 7 % USt zzgl. Porto-/Versandkosten*

 

 

*Porto-/Versandkosten: 3,00 €



 



 

Jetzt Übernachtung buchen!

Anreise:
Abreise:
Erwachsene:
Kinder:
 
 
Drucken  |  Seitenanfang  |  zurück