.

Startseite
Veranstaltungen
Übernachten
Facebook
fileadmin/images/logo_gotha_adelt.jpg

Jetzt Übernachtung buchen!

Anreise:
Abreise:
Erwachs.:
Kinder:
 
 

Hospital "Maria Magdalena"

Das Hospital "Mariä Magdalenä" wurde 1221/23 vom Landgrafen Ludwig IV., dem Mann der "Heiligen Elisabeth" von Thüringen, gestiftet. Seit 1225 wurde "Das Spittel" dem Orden des Heiligen Kreuzes übergeben, mit der Verpflichtung "Arme und Kranke in demselben zu pflegen". Die Hospitalkirche diente als Ort der Andacht und des Gottesdienstes für Schwestern und Kranke. 1489 erhielt der Johanniterorden die Rechte über das Hospital. 1525 wurde das Hospital dem Stadtrat Gothas übergeben. 1716 erfolgte die Grundsteinlegung zum heutigen Vorderhaus. 1719 wurden Vorderhaus und Kirche geweiht (heutige Gebäude) und wieder genutzt. 1840 erfolgte eine Erweiterung des Hospitals. Bis 1945 wurde es als Pflegeheim für hinfällige Personen genutzt. Von 1946-73 erfolgte eine weitere Nutzung als Pflegeheim. 1980 wird die Hospitalkirche durch die Adventgemeinde erneut geweiht. 1991/92 erfolgen umfassende Rekonstruktionen der gesamten Anlage. Heute wird die Hospitalkirche von den Siebten-Tags-Adventisten genutzt. In den weiteren Räumlichkeiten befinden sich heute die Diakonie, das Frauenzentrum, Teile der Stadtverwaltung und der Altstadtverein Gotha.

Jetzt Übernachtung buchen!

Anreise:
Abreise:
Erwachsene:
Kinder:
 
 
Drucken  |  Seitenanfang  |  zurück