Im Sommer 2020 hat die Kulturstiftung Thüringen ein Sonderstipendienprogramm ins Leben gerufen, um Thüringer Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Unter dem Titel „Resilienzen“ konnten 30 Stipendien in den Bereichen Musik, Literatur, Bildende- und Darstellende Kunst sowie Film/Video vergeben werden. Die Stipendien sollten dazu ermutigen, auch in Krisenzeiten an der künstlerischen bzw. kulturellen Praxis festzuhalten und sich mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation auseinanderzusetzen. Die dabei entstandenen Projekte werden nun in einer umfassenden Ausstellung im KunstForum Gotha präsentiert und von einem kulturellen Rahmenprogramm im städtischen Raum begleitet.

Die Ausstellung zeigt, wie Kunst und Kulturschaffende mit Krisen umgehen, Sehnsüchte und Ängste reflektieren und mit ihrer Arbeit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Verständigung leisten.

Die Ausstellung wird unterstützt durch: