Nachwuchs bei den

Zwergotter

Nachricht vom 22.10.2019
Seit dem 02. September 2019 kann sich der Tierpark Gotha wieder über Nachwuchs bei den Ottern freuen. Das Zwergotterpaar hat drei gesunde Jungtiere zur Welt gebracht, ein Weibchen und zwei Männchen. Bisher verstecken sich diese noch wohlbehütet von ihren Eltern in einer Kiste im Innengehege und unter einem Baumstamm auf der Außenanlage. Mittlerweile sind ihre Augen geöffnet und es ist damit zu rechnen, dass die kleinen Otter in den nächsten Wochen ihre ersten Schritte auf die Außenanlage setzen.

Zur Gesundheitsprophylaxe wurden die Jungtiere bereits vom Tierarzt geimpft und haben Identifikationschip unter die Haut gesetzt bekommen. „Da das Otterpärchen beim letzten Wurf ein paar Probleme mit der Aufzucht hatte, waren wir diesmal sehr vorsichtig und haben dafür gesorgt, dass sie hinter den Kulissen genug Ruhe hatten.“, erinnert sich Constanze Mattes, Tierparkleiterin im Tierpark Gotha. „Die kritischen ersten Wochen haben die drei nun überstanden, darüber sind wir sehr erfreut. Ich bin sicher, dass die Jungtiere auch bei den Besuchern für Begeisterung sorgen werden, wenn sie bald die Anlage auf eigene Faust erkunden.“

Zwergotter, die aufgrund ihrer sehr kurzen Krallen auch Kurzkrallenotter (Aonyx cinerea) genannt werden, bewohnen Feuchtgebiete an Flüssen und Flussmündungen in Südostasien und Indien. Sie leben in Familiengruppen, die sich gemeinsam um die Aufzucht der Jungtiere kümmern und ernähren sich rein carnivor. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Krebstieren, gelegentlich jedoch auch aus Fisch und anderen kleinen Wirbeltieren.